Wikipedia-Personensuche
Informationen zu 779.594 Personen mit Wikipedia-Artikel

Armin

Diese Seite listet Informationen zum Vornamen Armin auf. Diese Daten basieren auf den Personen der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia. Alle Namensträger sind über die Suche zu finden.

Häufigkeit

Insgesamt befinden sich 1.015.533 vergebene Vornamen in der Datenbank, davon wurde 402 Mal der Name Armin vergeben, das sind rund 0,040 Prozent aller Namen, also ungefähr jeder 2.526. mit Wikipedia-Eintrag trägt diesen Namen. Er belegt damit Platz 353 in der Liste aller Namen.

348.Sergio413
349.Stanley412
350.Herman410
351.Jim407
352.Ryan406
353.Armin402
Brigitte402
355.Wilfried401
Kaspar401
357.Gaius399
Luise399
Gesamte Liste…

Geschlecht

Der Name wurde ausschließlich an Männer vergeben.

Länderverteilung

Insgesamt sind Namen für 205 Staaten aufgeschlüsselt, davon ist in 19 Staaten der Name Armin nachgewiesen. Die folgende Tabelle zeigt die Staaten sortiert nach der relativen Häufigkeit (für Staaten mit mindestens 5 Vorkommen, das sind 6 Staaten). Die relative Häufigkeit gibt an, wieviel Prozent der erfassten Personen des jeweiligen Staates diesen Namen tragen.

StaatRelative HäufigkeitAbsolute Häufigkeit
Flagge von ÖsterreichÖsterreich0,12%46
Flagge von SchweizSchweiz0,11%32
Flagge von Deutsche Demokratische RepublikDeutsche Demokratische Republik0,11%21
Flagge von DeutschlandDeutschland0,08%292
Flagge von ItalienItalien0,04%9
Flagge von USAUSA0,01%8

In folgenden Staaten sind einzelne Vorkommen nachgewiesen: Bosnien und Herzegowina, Liechtenstein, Serbien, Luxemburg, Estland, Philippinen, Ungarn, Jugoslawien bzw. Serbien und Montenegro, Kroatien, Australien, Brasilien, Polen, Niederlande

Zeitliche Verteilung

Für 395 Personen ist ein Geburtsjahrzehnt zugeordnet. Das erste Jahrzehnt für das der Name Armin nachgewiesen ist, sind die 1810er Jahre, das letzte die 1990er Jahre. Für sehr frühe Jahrzehnte gibt es insgesamt wenige Personen, weshalb die Werte dort oft sehr ungenau sind und stark schwanken.

Die Wikipedia-Personensuche wurde entwickelt von APPER und wird nun von Wurgl betreut.
Weitere Informationen auf der Informationsseite.